Der F1 Grand Prix von Monaco – Alles Wissenswerte bei einem bevorstehenden Besuch

Seit Anbeginn der Zeit ist Monaco die Stadt des Glamours und des Luxus. Schnell wird also klar, dass der F1 Grand Prix von Monaco etwas besonderes sein wird. Im Kontrast zum Luxus, steht das Rennen auf der Agenda, was Monaco’s Ruf keinen Abbruch tut, sondern die dortige Bewohner einfach zu ihrem eigenen Event aufbauschen lässt.

Was ist also zu beachten, wenn Sie an diesem besonderen Event teilnehmen möchten?

Bevor wir auf die Hot Spots des Rennens eingehen, lassen Sie uns einen gemeinsamen Blick auf die Strecke werfen!

Längst ist Monaco hinsichtlich seiner Strecke nicht zu unterschätzen. Ganze 19 Kurven werden auf 3337 Kilometer Länge verteilt. Das führt dazu, dass die Teilnehmer eine hohe Konzentration und absolute Expertise an ihrem fahrerischen Können beweisen müssen. Jeder noch so kleiner Fehler, kann sofort in der Streckenbegrenzung landen. Durch die Enge und die schmale Strecke ist es unmöglich seine Gegner zu überholen, was dazu führt, dass von Anfang alles gegeben werden muss, um am Ende eine Chance auf einen Sieg zu haben. Besonders schön anzusehen sind die neuen Autos, die mit am Start sein werden. Sie sind breiter, schwerer und schneller, was den Schwierigkeitsgrad für die Fahrer erhöhen wird. Das Rennen vorher ist der Schlüsselmoment für die Teilnehmer. Wer hier die bedeutende Qualifikation erreicht, kann sich auf einen guten Startplatz freuen. Was im Rahmen dieses Rennens Gold wert ist.

Die Elite live erleben

Wer ist denn auf die Favoritenliste gesetzt worden und wird momentan als Favorit gehandelt? Besonders spannend als Teilnehmer sind natürlich die bereits favorisierten Teilnehmer. Vorweg kann gesagt werden, dass es sich bei dem Rennen, um ein Wettbewerb der Elite handelt.

Die höchsten Schätzungen liegen hierbei auf Redbull. Besonders aufgrund seines schwächeren Renault-Motors, kann es in Monaco von Vorteil sein, da hier die nicht viele Geraden sind und der Fokus somit auf die Motorleistung liegt. Des Weiteren hat Red Bull eine interessante Reifenstrategie erkoren: Insgesamt hat das Team 11 Sätze von Reifen zum ersten Mal dieses Jahres eingesetzte Gummis der Marke Hypersoft eingesetzt. Dies soll dazu dienen, dass jede Rune eine Sekunde mehr einbringen kann, als diejenige die sonst  in der Regel immer verwendet werden.

Wie gut stehen die Chancen für Deutschland?

Die Augen sind natürlich auf Sebastian Vettel gerichtet und die Frage, die sich um ihn kreist, ob er mit seinem Dritten Monaco Sieg nach Hause fahren kann?

Die Chancen für Sebastian Vettel stehen nicht schlecht! Bereits 2017 siegte Vettel vor seinem eigenen Kollegen im Team Kimi Räikkönen. Die eigene Entwicklung seines Fahrzeugs betrachtet er als sehr positiv und kontinuierlich. Jedoch ist die Konkurrenz auch hier nicht zu unterschätzen. Sei Kontrahent Lewis Hamilton konnte bereits Zwei Grand Prix Preise nacheinander gewinnen und ist somit nicht zu unterschätzen.

Ein Rennen zwischen Luxus und Glamour

Wie auch immer das Rennen ausgeht, Sie können sich auf ein spannendes und aufregendes Rennen freuen! In einer bezaubernden Stadt mit viel Glamour und Stars, rundet der F1 Grand Prix die Atmosphäre ab. Wenn Sie früh genug buchen, haben Sie die Chance auf tolle Sitzmöglichkeiten in dem Hot Spot Bereichen, um alles aus nächster Nähe mitzukriegen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.